Agenda

Suchfilter

Adressen

Verlosungen

Immer zahlreiche Tickets, CDs und mehr zu gewinnen!

Jetzt Gewinnen

MEIN QUARTIER

Autor: Livia Habich

Mein Quartier

IM MURIFELD MIT SASCHA BALSIGER

Wem würdest du empfehlen hier her zu ziehen?

Besonders jungen Kleinfamilien. Die Gegend ist toll für Kinder mit den vielen Gärten und dank der 20er Zone können die Kinder auch problemlos alleine draussen spielen. Die Betonung fällt dabei wirklich auf klein, denn die Wohnungen sind nicht all zu gross. Zudem sollte man sicher auch multikulturell interessiert sein, denn die Bewohner im Murifeld kommen aus allen möglichen Nationen.

Was würdest du ändern an diesem Quartier?

Ich würde mir vor allem wünschen, dass es grösser Wohnungen gäbe und vielleicht auch einen Kinderspielplatz.

Das Murifeld wurde in den 30er Jahren als Arbeiterquartier erbaut. Denkst du, dass ein Teil dieser Arbeitermentalität auch noch heute vorhanden ist?

Nein, mittlerweile ist die Bewohnerschaft hier sehr durchmischt. Es gibt auch sehr viele Künstler, Musiker und Tänzer. Trotzdem merkt man an den  kleinen Wohnungen, dass hier die Familien früher auf engem Raum zusammen gelebt haben und nicht endlos viel Platz für sich beanspruchen konnten.

Die Fensterläden hier sind einheitlich geschmückt in den Farben des Regenbogens… Weshalb glaubst du, dass nicht auch andere Quartiere in der Stadt solche Konzepte beherzigen, um ein freundlicheres Stadtbild zu gestalten?

Die Bewohner des Murifeld haben sich das Mitspracherecht gegenüber der Stadt hart erkämpft. Früher sogar mit Demonstrationen… Dank diesem Recht durften wir bei den Umbauten auch unsere Ideen einbringen, z. B. dass wir Balkone wollten oder eben die Farben unserer Fensterläden.

Beiträge durchsuchen



Hören

CLOUD NOTHINGS

HERE AND NOWHERE ELSE

mehr

 

 

 

Stay up-to-date

... mit unserem wöchentlichen Newsletter

Jetzt abonnieren

Die aktuelle Ausgabe

Print-Ausgabe #178 - April 2014

Jetzt anschauen